[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '(!empty($user->lang['$1'])) ? $user->lang['$1'] : ucwords(strtolower(str_replace('_', ' ', '$1')))', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>::<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>::<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>::<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>::<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>::<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, 'Array', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>::<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, 'Array', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>::<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, 'Array', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, '<a href="$1" class="postlink">$2</a>::<a href="$1" class="postlink">$2</a>', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace_callback(): Requires argument 2, 'Array', to be a valid callback
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/feed.php on line 173: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/feed.php on line 174: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
Soziologie Forum Forum für Soziologiestudierende an der Uni Wien von der BaGru Soziologie 2017-11-10T11:32:00+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/feed.php?f=16 2017-11-10T11:32:00+02:00 2017-11-10T11:32:00+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=1592&p=191744#p191744 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • Re: Wohnen in Würde.Einsatz gegen Zwangsumsiedlungen von Rom]]>

-------

http://www.immotrading.at/

Statistik: Verfasst von Friedrichs — 10.11.2017, 11:32


]]>
2017-10-04T10:16:14+02:00 2017-10-04T10:16:14+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=327560&p=191737#p191737 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • EXPLOSION DER STILLE – a silent chorus]]>


performance am 19.oktober, 17h am praterstern
Dauer: 1h

praterstern
1020 wien


claudia bosse ist künstlerin, choreographin und regisseurin und entwickelt international performances, theaterarbeiten, multimedia-installationen und urbane interventionen.

theatercombinat ist eine companie zur produktion unabhängiger kunst- und theaterarbeiten in verschiedenen architekturen, museen, theatern und stadträumen, unter künstlerischer leitung von claudia bosse. die raumspezifischen produktionen erschaffen innovative, experimentelle aktions- und wahrnehmungsräume zwischen theater, installation, choreographie, performance und diskurs.
http://www.theatercombinat.com

ein von KÖR kunst im öffentlichen raum wien gefördertes projekt



http://www.theatercombinat.com/projekte ... stille.htm

https://www.facebook.com/events/1436063056447806




konzept: claudia bosse. chorkampagne: viktoria bayer, kommunikation: vicky klug; produktionsassistenz: dagmar tröstler, charlotte kallenberg; hospitanz: julia gfrerrer; produktionsleitung: roma hurey

eine produktion von theatercombinat, gefördert von KÖR kunst im öffentlichen raum wien. medienpartner: radio orange 94.0

Statistik: Verfasst von theatercombinat — 04.10.2017, 10:16


]]>
2017-10-02T08:53:27+02:00 2017-10-02T08:53:27+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=327558&p=191735#p191735 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • POEMS of the DAILY MADNESS]]>
uraufführung am 16. oktober 2017, 20h
weitere aufführungen von 20.–22., 24.–25., 27.–28. oktober, jeweils um 20h


POEMS of the DAILY MADNESS ist eine oper, nein! ein romantisches singspiel und untersucht die auswirkungen unserer politischen gegenwart auf die rituale unseres alltags innerhalb polarisierter und sich zusehends polarisierender öffentlichkeit.

POEMS of the DAILY MADNESS verhandelt die wirksamkeit von kunst als raum radikal anderen handelns mit computerprozessierten sounds und melodien zu sprechgesang, songs, arien und chören. 4 singende allegorien – MADNESS, POEMS, HATE CRIME und TERROR – treffen in einer raumchoreographie aufeinander. objekte und installative elemente formen ein von zuschauern begehbares setting. oper als geteilter raum und als begehbare installation. oper als möglichkeit in unserer politischen gegenwart widerstand zu leisten.

wie kann das reale poetisch werden, damit es wieder gedacht werden kann?


http://www.facebook.com/events/1501714759910463

nordbahn-halle am wasserturm
leystraße / ecke taborstraße
1020 wien
U1 vorgartenstraße: ausgang radingerstraße

more information: http://www.theatercombinat.com

karten: karten@theatercombinat.com
+43 677 62539975
20 euro/ 15 euro reduziert



konzept/ text/ regie/ raum: claudia bosse; komposition/soundsetting: günther auer; akteur_innen: mirjam klebel (MADNESS), nic lloyd (HATE CRIME), nicola schößler (POEMS), alexandra sommerfeld (TERROR); critical witness: johannes porsch, alexander schellow; assistenz/stimmbildung: noah zeldin; kostüm/ technische leitung: marco tölzer; produktionsassistenz/ regieassistenz: dagmar tröstler, produktionsassistenz: charlotte kallenberg; hospitanz: julia gfrerrer; kommunikation: vicky klug; produktionsleitung: roma hurey

Statistik: Verfasst von theatercombinat — 02.10.2017, 08:53


]]>
2016-01-14T12:53:02+02:00 2016-01-14T12:53:02+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=325677&p=189820#p189820 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • Amnesty Academy: Alle Menschenrechte für alle - 2]]> Alle Menschenrechte für alle - 2
Vertiefung:Menschenrechte und Menschenrechtsschutz

Sonntag, 14. Februar 2016, 10:00-17:00

Dieser Workshop bietet die Möglichkeit, genauere Einblicke in das nationale und internationale Menschenrechtsschutzsystem zu erhalten und eigene Wahrnehmungen und Sichtweisen zu erweitern. Die Durchsetzbarkeit der Menschenrechte soll auf unterschiedlichsten Ebenen kritisch geprüft und diskutiert werden. Aktuelle Themen und Entwicklungen werden anhand konkreter Fälle menschenrechtlich analysiert und diskutiert. Darüber hinaus wird die Anwendung der Menschenrechte im Alltag besprochen.

Zielgruppe: Personen, die bereits ein Grundwissen zu Menschenrechten besitzen (z. B. „Menschenrechte – 1“ besucht haben) und sich weiter in das Thema vertiefen wollen.

Informationen & Anmeldung: [url]https://academy.amnesty.at/de/menu18/veranstaltungen38/[/url]

Statistik: Verfasst von ai.academy — 14.01.2016, 12:53


]]>
2016-01-14T12:48:57+02:00 2016-01-14T12:48:57+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=325676&p=189819#p189819 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • Amnesty Academy: Alle Menschenrechte für alle - 1]]> Alle Menschenrechte für alle - 1
Einführung: Menschenrechte und Menschenrechtsschutz

Sonntag, 14. Februar 2016, 10:00-17:00

Was steckt eigentlich hinter dem Begriff "Menschenrechte"? Sind Menschenrechte verbindlich? Was bringen Menschenrechte angesichts all der Menschenrechtsverletzungen weltweit? Wie können wir uns für die eigenen Rechte und die der anderen einsetzen?

Der Workshop erörtert diese und ähnliche Fragen rund um Menschenrechte und Menschenrechtsschutz und bietet damit eine kompakte Einführung ins Thema.

Informationen & Anmeldung: [url]https://academy.amnesty.at/de/menu18/veranstaltungen36/[/url]

Statistik: Verfasst von ai.academy — 14.01.2016, 12:48


]]>
2015-09-04T14:57:30+02:00 2015-09-04T14:57:30+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=325499&p=189631#p189631 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • Robert Misik bei Puls4 - Sei im Publikum dabei!]]> Kommenden Montag den 07.09.2015 ist Robert Misik zu Gast bei der politischen Diskussionssendung „Pro und Contra“ bei Puls4! Der Schwerpunkt der Sendung wird Asyl und Integration in Österreich sein. Wenn ihr die Sendung live im Publikum mitverfolgen möchtet und ev. Fragen in der Sendung stellen möchtet – dann meldet euch bitte an! Für eine Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung nötig! Wir freuen uns auf zahlreiche interessierte Publikumsgäste!

Thema der Sendung: Über den Tellerrand hinaus - Wie geht es weiter? Wie soll die Integration funktionieren?
Aufgrund der Aktualität und Brisanz haben wir uns entschieden, das Thema Asyl in Österreich nochmals am Podium zu diskutieren. Diesmal soll der Fokus auf die Möglichkeiten der Betreuung und Integration liegen.

Am Podium diskutieren unter anderem:
Robert Misik, österreichischer Journalist und politischer Schriftsteller, Videoblog auf Standard.at
Ali Malochi, flüchtete als Kind aus dem Irak, heute leitet er die Berufsorientierungsplattform Whatchado.com, EU-Jugendbotschafter

Die Sendungsaufzeichnung ist diesen Montag, 07.09.2015, beginnt um 21.15 Uhr und wird eine Stunde dauern. Wir bitten um ein Eintreffen um 20.30 Uhr. Für erfrischende Getränke und Brötchen ist vor Ort gesorgt.
Das Studio ist in 1030 Wien, Maria-Jacobi-Gasse 1
Eine verbindliche Anmeldung ist unter nina.fritsch@univie.ac.at, 0664/5515168 notwendig, da wir das Studio entsprechend der Anzahl der Gäste aufbauen müssen.
Für weitere Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung!

Statistik: Verfasst von fritscn6 — 04.09.2015, 14:57


]]>
2014-07-13T15:21:16+02:00 2014-07-13T15:21:16+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=320124&p=181313#p181313 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • Vorträge zum Al Quds-Tag des iranischen Regimes am 24.7.]]>
Rechte, Linke & Islamisten vereint im Kampf gegen Israel



Vorträge & Diskussion mit Soma Mohammad Assad, Stephan Grigat & Heribert Schiedel

Moderation: Fanny Rasul



Donnerstag, 24. Juli 2014, 19:00 Uhr

Grünes Haus, Lindengasse 40, 1070 Wien



Seit der islamischen Revolution im Iran finden alljährlich am sogenannten „Al Quds-Tag“ weltweit Demonstrationen statt, auf denen zur Vernichtung Israels aufgerufen wird. Seit Jahren marschieren an diesem Tag auch in Wien Unterstützer des iranischen Regimes, das sich derzeit abermals als seriöser Verhandlungspartner bei den Atomgesprächen inszenieren darf, durch die Innenstadt. Das wollen wir zum Anlass nehmen, über den Charakter der antisemitischen, misogynen und homosexuellenmordenden Herrschaft der Ajatollahs im Iran zu informieren, einen kritischen Blick auf den europäischen Kulturrelativismus zu werfen und die rechten und linken Freunde dieser islamistischen Diktatur ins Visier zu nehmen, deren „Oberster geistlicher Führer“ Ali Khamenei zum diesjährigen iranischen Neujahrsfest abermals die historische Realität des Holocaust in Frage gestellt hat.



Soma Mohammad Assad studiert Politikwissenschaft, schreibt an ihrer Masterarbeit über „Holocaust-Wahrnehmung junger Muslime in Österreich“ und arbeitet für die Medienbeobachtungsstelle Naher Osten.



Stephan Grigat ist Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft an der Universität Wien, wissenschaftlicher Direktor von STOP THE BOMB und Mitherausgeber von „Der Iran. Analyse einer islamischen Diktatur & ihrer europäischen Förderer“.



Heribert Schiedel ist Rechtsextremismusexperte des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstands, in der Aktion gegen den Antisemitismus und der Forschungsgruppe Ideologien & Politiken der Ungleichheit aktiv und Autor von „Extreme Rechte in Europa“. In dem Band „Iran im Weltsystem. Bündnisse des Regimes & Perspektiven der Freiheitsbewegung“ hat er einen Beitrag über das Verhältnis europäischer Rechtsextremer zum iranischen Regime veröffentlicht.



Veranstaltet vom Bündnis gegen den Al Quds-Tag in Wien
http://gegendenalqudstagwien.wordpress.com/
https://www.facebook.com/GegenDenAlQudsTagInWien

Statistik: Verfasst von psaiko — 13.07.2014, 15:21


]]>
2014-07-09T09:16:07+02:00 2014-07-09T09:16:07+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=320119&p=181311#p181311 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • ]]>
Helene

Statistik: Verfasst von Helene — 09.07.2014, 09:16


]]>
2014-07-01T00:23:55+02:00 2014-07-01T00:23:55+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=320119&p=181300#p181300 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • REDESCHWALL - DAS OTTENSHEIMER SOUNDGESPRÄCH]]>
Weiterkommen in der Welt der Musik durch zuhören, vorstellen & präsentieren.

madhou5e versucht einen Schritt weiter zu gehen, um MusikerInnen zu vernetzen und zu fördern.
Am 12. 07 2014 machen wir mit dem Ottensheim Open Air eine Schritt in diese Richtung und nutzen den Nachmittag für Talks, Beratungen, Coaching und der Möglichkeit sich selbst einem Publikum zu präsentieren, das aus Fachleuten und Musikliebhabern besteht.

Wir warten auf DICH!
10 Minuten Zeit sich zu präsentieren und einen ganzen Nachmittag sich kennen zu lernen.
Der OPEN CALL – jetzt anmelden und teil werden.

- Für alle die an der Schwelle zur Professionalität stehen
- Für alle die netzwerken
- Für alle die sich zeigen möchten

Der Pressetext und die Links zum Event
https://www.facebook.com/events/1501533950061731
http://madhou5e.tv/2014/06/25/redeschwall/

Dieses Jahr gibt es beim Ottensheim Open Air nicht nur Musik auf die Ohren, mit REDESCHWALL - DAS OTTENSHEIMER SOUNDGESPRÄCH
soll heuer erstmals die Möglichkeit geboten werden, Musik nicht nur zu hören, sondern auch darüber zu sprechen.

Ein Nachmittag wird gänzlich dem Gespräch über Sound und Musik gewidmet. Dabei sind musikschaffende, sowie musikinteressierte Personen dazu eingeladen, Teil dieser Veranstaltung zu werden und auf sich und ihre Tätigkeiten bzw. Arbeiten aufmerksam zu machen.

Am 12. Juli, dem zweiten Tag des Open Air Festivals gibt es somit den Versuch das kreative Potenzial von musikschaffenden und musikinteressierten Personen im Raum Oberösterreich zusammenzuführen und auszuweiten. In Kooperation mit dem KünstlerInnen-Duo Station Rose soll die Möglichkeit geboten werden, vorhandene Strukturen im Bereich Sound und Musik aufzugreifen, zu verbessern und zu fusionieren.
Nicht nur die Vielfalt der auditiven Klangerlebnisse soll in den Vordergrund gerückt werden, sondern auch die Welt in der diese passiert.

Ein nachhaltiges Programm hinsichtlich Beratung, Coaching, Vernetzung und der Problematik der Unterrepräsentanz von Frauen in der Musikwelt soll somit unterstützend wirken. Dabei werden Musikschaffende verschiedenster Genres genauso in den Mittelpunkt gerückt, wie ProduzentInnen, OrganisatorInnen und TheoretikerInnen.
Das Spektrum musikalischer Auseinandersetzung soll in seinem ganzen Potenzial ausgeschöpft werden, mit dem Ziel diese zu fusionieren und mögliche neue Verbindungen zu schaffen.
▻ Mirjam Unger - (Filmemacherin, Fotografin, Moderatorin)
▻ Christian Sundl - (Labelbetreuung / Konzertorganisation)
▻ Andre Zogholy - (qujOchÖ, Kunstuniversität Linz)

⊿ Vorstellung ausgewählter Musikschaffender

▻ Station Rose - International Recording Artists
▻ nana d - Musikerin
▻ ANDAKA - DJ, Autorin, Designerin
▻ Penélope - Beatboxerin
▻ M-Jane - DJ
▻ Peter Lindorfer - riddim Mag, Musikjournalist, DJ

Moderation: Lukas Jakob Löcker

⊿ Geplanter Ablauf // 12. Juli 2014:

14:00 Uhr: Keynotes
15:30 Uhr: Vorstellung ausgewählter Musikschaffender
17:00 Uhr: Open Call
18:30 Uhr: Austausch und Vernetzung
20:00 Uhr: Ende

FREIER EINTRITT!

⊿ Teilnahme

Wenn du dich für eine Präsentation deiner Arbeiten (Musik, Sound o.ä.) bzw. Tätigkeit im Rahmen der Veranstaltung REDESCHWALL - DAS OTTENSHEIMER SOUNDGESPRÄCH interessierst, schicke bitte ein E-Mail an: redeschwall@madhou5e.tv

Für weitere Fragen oder Anmerkungen stehen wir dir gerne unter der gleichen E-Mail Adresse zur Verfügung.

Herzlichen Dank an alle UnterstützerInnen:

Open Air Ottensheim 2014
Madhou5e
CREATIVE REGION Linz & Upper Austria GmbH
Arge Granit - http://www.granit.ottensheim.at/
Österreichische HochschülerInnenschaft

Danke an alle ParterInnen:
mica - music austria
DORF TV

Statistik: Verfasst von madhou5e — 01.07.2014, 00:23


]]>
2014-06-24T21:45:30+02:00 2014-06-24T21:45:30+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=320117&p=181298#p181298 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • 4.7. Erdogans Kulturrevolution]]>
Vortrag und Diskussion mit Murat Yörük
am 4.7. um 20:00h
im NIG (Erdgeschoss)

Die Türkei Atatürks ging einst aus dem untergegangenen Osmanischen Reich hervor und trat gegen die islamische Tradition an, indem sie den Westen zum Vorbild erklärte. Durch Atatürks Kulturrevolution, die eine radikale Säkularisierung zum Ziel hatte, sollte die islamische Alltagsmoral zurückgedrängt und durch staatliche Aufsicht kontrolliert werden. Nach nunmehr 90 Jahren ist immer weniger davon im Alltag zu spüren – die heutige Türkei ist vielmehr auf dem besten Weg in eine totalitäre Herrschaft. Pünktlich zum hundertjährigen Bestehen der Republik hofft darum der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan an seinem persönlichen Ziel, der Gründung einer „zweiten Republik“, angelangt zu sein.

Recep Tayyip Erdoğan und seine AK Parti (AKP) traten 2002 mit dem Versprechen an, eine umfassende Demokratisierung vorzunehmen. Nach zehn Jahren kann resümiert werden, dass im Namen der Demokratisierung, die hier eine Re-Islamisierung der Gesellschaft bedeutet, an die Stelle der alten laizistisch-kemalistischen Elite eine neue, die islamisch-kemalistische getreten ist, die innerhalb der rechtsstaatlichen Rahmenbedingungen zur schleichenden Re-Islamisierung der Gesellschaft beiträgt.

Im Vortrag soll der politische Werdegang Erdoğans, der sich allzu gerne als Triumphator inszeniert, skizziert und anhand ausgewählter Reden dessen politische Rhetorik näher untersucht werden. Dabei wird die politische Geschichte des türkischen Islamismus rekonstruiert, und die Frage geklärt werden, wie es dazu kommen konnte, dass scheinbar nicht wenige Türken eher an islamischer Prosperität interessiert sind als an individueller Freiheit.

Murat Yörük ist Autor, zu­letzt ver­öf­fent­lichte er „Der Apo­lo­get des Todes. Beim Wort ge­nom­men: Recep Tay­yip Erdoğan“ in Ba­ha­mas Nr. 67/2013.

Eine Veranstaltung der Basisgruppe Politikwissenschaft.
Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/1426787240932834/

Statistik: Verfasst von psaiko — 24.06.2014, 21:45


]]>
2014-06-11T17:43:51+02:00 2014-06-11T17:43:51+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=320115&p=181296#p181296 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • 17.6. Frau­en­bild und Männ­lich­keit im Iran]]> Frau­en­bild und Männ­lich­keit in der Is­la­mi­schen Re­pu­blik Iran


Vortrag & Film mit Fa­thiy­eh Nag­hib­zadeh


Dienstag, 17. Juni 2014, 18:30 Uhr
Top Kino, Großer Saal, Rahlgasse 1, 1060 Wien
Eintritt frei - Zählkarten an Abendkassa
In Kooperation mit TOP KINO und this human world


Dass im Got­tes­staat Iran bru­ta­le Frau­en­un­ter­drü­ckung herrscht, wird im All­ge­mei­nen nicht ge­leug­net, aber in vie­ler­lei Hin­sicht re­la­ti­viert. So wird diese Un­ter­drü­ckung auch durch ihre Klas­si­fi­zie­rung als „pa­tri­ar­cha­lisch” ver­kannt und ver­harm­lost. Im his­to­ri­schen Rück­blick und Ver­gleich wird die Dif­fe­renz zwi­schen vor­mo­der­nem Pa­tri­ar­chat, Män­ner­herr­schaft unter der Mo­der­ni­sie­rungs­dik­ta­tur des Schahs und phal­lo­zen­tris­ti­schem Mul­lah­re­gime dar­ge­legt. Dabei soll dis­ku­tiert wer­den, was das Re­gime im Iran unter der „be­deu­ten­den und wert­vol­len Auf­ga­be“ der Frau im Islam ver­steht, wel­che Art von Männ­lich­keit in den Re­pres­si­ons­or­ga­nen der Is­la­mi­schen Re­pu­blik ver­kör­pert ist und in wel­chem Ver­hält­nis diese Kon­stel­la­ti­on zur ira­ni­schen Ge­sell­schaft steht. Vor dem Vortrag wird der Kurzfilm "Befreiungsbewegung der iranischen Frauen im Jahre Null" gezeigt, eine Dokumentation französischer Feministinnen über die Massendemonstrationen gegen die Einführung der Zwangsverschleierung in Jahr 1979.

Fa­thiy­eh Nag­hib­zadeh ist exiliranische Aktivistin und engagiert sich im Mi­de­ast Free­dom Forum Ber­lin. Sie ist Co-Re­gis­seu­rin des Films „Kopf­tuch als Sys­tem – Ma­chen Haare ver­rückt?" und Co-Autorin der Bücher "Der Iran. Analyse einer islamischen Diktatur & ihrer europäischen Förderer" sowie "Iran im Weltsystem. Bündnisse des Regimes & Perspektiven der Freiheitsbewegung".
http://at.stopthebomb.net/de/termine/ar ... su0TT.dpuf
Die Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/6396755 ... pe=regular

Statistik: Verfasst von psaiko — 11.06.2014, 17:43


]]>
2014-05-02T13:46:02+02:00 2014-05-02T13:46:02+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=320090&p=181268#p181268 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • soQua-Lehrgang 2014-2016 für Sozialwissenschaften: Anmeldung]]> Know-how, Methoden, Vernetzung[/size]


Zum fünften Mal startet der erfolgreiche postgraduale soQua Lehrgang für die internationale sozialwissenschaftliche Forschung. JungwissenschaftlerInnen und ForscherInnen können sich ab sofort auf www.soqua.net/lehrgang bewerben.
Der von SORA, FORBA und ZSI geleitete Lehrgang wird vom bmwfw gefördert und ist für die TeilnehmerInnen kostenlos.

Schlüsselkompetenzen für die Berufspraxis & neue Netzwerke

Seit dem Jahr 2006 bietet soQua praxisnahe Vertiefung universitärer Ausbildung. Das Konzept: Erfahrene ExpertInnen aus der angewandten Forschung geben berufsbegleitend Schlüsselkompetenzen und Know-how an junge Graduierte weiter. – Rund 150 TeilnehmerInnen haben den renommierten Lehrgang bereits besucht.

soQua richtet sich an:

•Junge WissenschafterInnen in der Phase des Berufseinstiegs.
•Graduierte UniversitätsmitarbeiterInnen, die in Forschungsprojekten arbeiten.
•Graduierte MitarbeiterInnen von Forschungsinstituten, die praxisorientierte Weiterbildung und neue Entwicklungsmöglichkeiten suchen

Inhalte und Nutzen

Schlüsselkompetenzen und Know-how für die Berufspraxis in Antrags- wie Auftragsforschung: von der Akquise über Projektmanagement und Controlling bis zur Ergebnisverwertung, Beratung und Wissenschaftskommunikation
Schwerpunkt Methoden und Arbeitstechniken: Fragebögen, Statistik, qualitative Auswertung, Analyse internationaler Datensätze, Evaluationsforschung und mehr – soQua vermittelt Werkzeuge und praktisch verwertbares Wissen
Erfahrenen PraktikerInnen über die Schulter schauen: Senior Researcher aus der angewandten Forschung zeigen Beispiele aus ihrer Praxis und geben erprobtes Know-how weiter
Neue Netzwerke und berufliche Perspektiven: soQua bietet Lernen und Austausch in kleinen Gruppen und vernetzt TeilnehmerInnen und ReferentInnen aus zahlreichen österreichischen Forschungsinstitutionen
Vertiefung universitärer Ausbildung und Lernen von- und miteinander: soQua erweitert die disziplinäre akademische Ausbildung um inter- und transdisziplinäre Fragestellungen und eröffnet neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit

Informationen zur Bewerbung

Alle weiteren Informationen zu den Modulen, zur Bewerbung und den Teilnahmekriterien auf www.soqua.net/lehrgang

Kontakt

Horst Traunmüller, Bakk.
lehrgang[a]soqua.net
Tel.: +43-1-585 33 44

SORA
Institute for Social Research and Consulting
Bennogasse 8/2/16
1080 Wien

Statistik: Verfasst von soQua — 02.05.2014, 13:46


]]>
2014-04-03T13:48:15+02:00 2014-04-03T13:48:15+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=320084&p=181261#p181261 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • 9.4. Vortrag zum säkular-demokrat. Widerstand in Syrien]]> Vortrag zur fatalen Kapitulation des Westens und Vorstellung der Kampagne „Syrian Freedom“

mit Thomas von der Osten-Sacken (Frankfurt/Suleymaniya)
Mittwoch 09.04.2014 – 19.30 Uhr – Ort: Hörsaal III, NIG, Universitätsstrasse 7

Seit 2011 dauert der Krieg in Syrien an. Friedlicher Protest gegen die Diktatur wurde vom ersten Tag an durch das Assad-Regime mit Folter und Massakern an Demonstranten in einen Bürgerkrieg verwandelt – mit mehr als 120.000 Toten. Auf der Seite Assads kämpfen iranische Spezialeinheiten, die libanesisch-schiitische Hizbollah und Freiwillige aus Dutzenden von Ländern.
Andererseits wollen sunnitische Djihadisten, die seit Beginn des Konflikts großzügig von Saudi-Arabien, Katar, den Muslimbrüdern und al-Qaida unterstützt werden, in Syrien ein Kalifat errichten. Beide Seiten gehen mit unerhörter Grausamkeit gegen gegnerische und konkurrierende Rebellen, aber auch Zivilisten vor. Syrien hat sich zum Schlachtfeld eines Heiligen Krieges entwickelt.

Jedoch gibt es immer noch bewaffnete Kräfte in Syrien, die gegen die islamistischen und salafistischen Gruppierungen und das Assad-Regime gleichermaßen kämpfen, weil sie sich für ein freies und pluralistisches Syrien einsetzen. Ausgerechnet diese Rebellenfraktionen finden keine Unterstützung und werden so den islamistischen Kadern ausgeliefert – seit dem Beginn des Aufstandes gegen das Assad Regime werden sie vom Westen in beschämender Weise im Stich gelassen. Sie haben alle anderen Konfliktbeteiligten zum erbitterten Feind. Die spärliche humanitäre Hilfe und die Aufnahme viel zu geringer Flüchtlingskontingente, die Europa verspricht, können der Not kaum Abhilfe verschaffen.

Aus diesem Grund wurde kürzlich die Kampagne „Syrian Freedom“ ins Leben gerufen, um konkret Solidarität mit jenen syrischen Rebellengruppen zu üben, die seit 2011 gegen das Assad-Regime und jihadistische Gruppierungen gleichermaßen kämpfen und dabei ihr Leben aufs Spiel setzen.

Der Vortrag soll einerseits die fatale Kapitulation des Westens in Syrien thematisieren, andererseits soll die Kampagne, die sich der Unterstützung der von der westlichen Welt im Stich gelassener Rebellengruppen verschrieben hat, präsentiert werden.

Der Referent Thomas von der Osten-Sacken ist Geschäftsführer der Hilfsorganisation Wadi e.V. und ist regelmäßig im Nahen Osten unterwegs. Er schreibt u.a. für die Jungle World, Bahamas und die Tageszeitung Die Welt.

Eine Veranstaltung der Basisgruppe Politikwissenschaft
www.bagrupowi.at

mit Unterstützung von http://exsuperabilis.blogspot.co.at/

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/608197435924403/

Kampagne "Syrian Freedom"
http://syrianfreedom.de
Spendenkonto:
Sparkasse Berlin
IBAN: DE36100500000190291290
BIC: BELADEBEXXX

Verw.-Zweck: “Freiheit für Syrien”
Kto.-Inhaber: Gesellschaft für Freiheit und Demokratie im Nahen Osten

Statistik: Verfasst von psaiko — 03.04.2014, 13:48


]]>
2014-04-03T13:44:54+02:00 2014-04-03T13:44:54+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=320083&p=181260#p181260 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • 9.4. Vortrag zum säkular-demokrat. Widerstand in Syrien]]> Vortrag zur fatalen Kapitulation des Westens und Vorstellung der Kampagne „Syrian Freedom“

mit Thomas von der Osten-Sacken (Frankfurt/Suleymaniya)
Mittwoch 09.04.2014 – 19.30 Uhr – Ort: Hörsaal III, NIG, Universitätsstrasse 7

Seit 2011 dauert der Krieg in Syrien an. Friedlicher Protest gegen die Diktatur wurde vom ersten Tag an durch das Assad-Regime mit Folter und Massakern an Demonstranten in einen Bürgerkrieg verwandelt – mit mehr als 120.000 Toten. Auf der Seite Assads kämpfen iranische Spezialeinheiten, die libanesisch-schiitische Hizbollah und Freiwillige aus Dutzenden von Ländern.
Andererseits wollen sunnitische Djihadisten, die seit Beginn des Konflikts großzügig von Saudi-Arabien, Katar, den Muslimbrüdern und al-Qaida unterstützt werden, in Syrien ein Kalifat errichten. Beide Seiten gehen mit unerhörter Grausamkeit gegen gegnerische und konkurrierende Rebellen, aber auch Zivilisten vor. Syrien hat sich zum Schlachtfeld eines Heiligen Krieges entwickelt.

Jedoch gibt es immer noch bewaffnete Kräfte in Syrien, die gegen die islamistischen und salafistischen Gruppierungen und das Assad-Regime gleichermaßen kämpfen, weil sie sich für ein freies und pluralistisches Syrien einsetzen. Ausgerechnet diese Rebellenfraktionen finden keine Unterstützung und werden so den islamistischen Kadern ausgeliefert – seit dem Beginn des Aufstandes gegen das Assad Regime werden sie vom Westen in beschämender Weise im Stich gelassen. Sie haben alle anderen Konfliktbeteiligten zum erbitterten Feind. Die spärliche humanitäre Hilfe und die Aufnahme viel zu geringer Flüchtlingskontingente, die Europa verspricht, können der Not kaum Abhilfe verschaffen.

Aus diesem Grund wurde kürzlich die Kampagne „Syrian Freedom“ ins Leben gerufen, um konkret Solidarität mit jenen syrischen Rebellengruppen zu üben, die seit 2011 gegen das Assad-Regime und jihadistische Gruppierungen gleichermaßen kämpfen und dabei ihr Leben aufs Spiel setzen.

Der Vortrag soll einerseits die fatale Kapitulation des Westens in Syrien thematisieren, andererseits soll die Kampagne, die sich der Unterstützung der von der westlichen Welt im Stich gelassener Rebellengruppen verschrieben hat, präsentiert werden.

Der Referent Thomas von der Osten-Sacken ist Geschäftsführer der Hilfsorganisation Wadi e.V. und ist regelmäßig im Nahen Osten unterwegs. Er schreibt u.a. für die Jungle World, Bahamas und die Tageszeitung Die Welt.

Eine Veranstaltung der Basisgruppe Politikwissenschaft
www.bagrupowi.at

mit Unterstützung von http://exsuperabilis.blogspot.co.at/

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/608197435924403/

Kampagne "Syrian Freedom"
http://syrianfreedom.de
Spendenkonto:
Sparkasse Berlin
IBAN: DE36100500000190291290
BIC: BELADEBEXXX

Verw.-Zweck: “Freiheit für Syrien”
Kto.-Inhaber: Gesellschaft für Freiheit und Demokratie im Nahen Osten

Statistik: Verfasst von psaiko — 03.04.2014, 13:44


]]>
2014-04-03T12:37:43+02:00 2014-04-03T12:37:43+02:00 https://forum.bagru-soziologie.at/viewtopic.php?t=320082&p=181259#p181259 <![CDATA[Vorträge, Veranstaltungen, etc. • 8.4. Öffentl. Lesung gegen iran. Atomverhandlungen]]> Öffentliche Lesung anlässlich der Atomverhandlungen mit dem iranischen Regime

Öffentliche Lesung
Dienstag, 8. April 2014, 11:00

Theodor-Herzl-Platz/Gartenbaupromenade 7, 1010 Wien

mit Beiträgen von
Nahid Bagheri-Goldschmied (Autorin)
Amir Goodarzi (Autor)
Andreas Peham (Rechtsextremismusexperte, DÖW)
u.a.

Veranstaltet von: STOP THE BOMB

Unterstützt von Basisgruppe Politikwissenschaft u.a.

Wir protestieren gegen das Schweigen der österreichischen und europäischen Politik gegenüber der Holocaustleugnung durch das iranische Regime. Wann wird man hierzulande begreifen, dass Vernichtungsdrohungen gegen Israel und die Leugnung des Holocaust nicht unwidersprochen bleiben dürfen – egal von wem sie kommen und wo auf der Welt sie geäußert werden? Ein Regime wie das iranische, dessen „Oberster Führer“ Ali Khamenei erst vor wenigen Wochen erneut den Holocaust in Frage gestellt hat, kann kein Gesprächspartner sein! Daher fordern wir auch die Absage der angekündigten Besuche von Außenminister Kurz und Bundespräsident Fischer, die nichts als eine ungerechtfertigte Hofierung des homophoben, antisemitischen und frauenverachtenden Regimes sind. Fischer wäre das erste westliche Staatsoberhaupt seit 1997, das dem Regime die Ehre erweist.

Den Freibrief für das iranische Regime versteht die österreichische Wirtschaft auch als einen für sich selbst und forciert trotz der weitgehend weiterhin aufrechten Sanktionen das Business mit Teheran – allen voran die Österreichische Wirtschaftskammer. Jedes Geschäft mit diesem Regime finanziert neben den brutalen Hinrichtungen und dem Atomprogramm auch die Leugnung des nationalsozialistischen Massenmords.

Über die massiven Bedenken Israels, das sich als allererstes im Visier des iranischen Nuklearprogramms befindet, wird bei den Verhandlungen schulterzuckend hinweggegangen. Auch dagegen wollen wir an jenem Platz ein Zeichen setzen, der nach einem der Wegbereiter des Zionismus benannt ist.

Kein Dialog mit Holocaustleugnern!
Keine Geschäfte mit dem iranischen Regime!
Für die Unterstützung der demokratischen, säkularen und rechtsstaatlichen Opposition im Iran & im Exil!
- See more at: http://at.stopthebomb.net/de/werden-sie ... cXZCR.dpuf

Statistik: Verfasst von psaiko — 03.04.2014, 12:37


]]>